News/Presse

LVA: Gebündelte Sozial- und Lebensmittelkompetenz in Klosterneuburg

(Klosterneuburg, 10.9.2011) „Unser Kompetenzzentrum für Lebensmittelsicherheit erbringt Spitzenleistungen in allen Bereichen, weil wir hochqualifizierte und motivierte MitarbeiterInnen haben. Wir freuen uns sehr, dass bei der LVA rund 70 % Frauen arbeiten und noch mehr, dass auch die Führungspositionen zu rund 70 % von Frauen eingenommen werden.Die geringe Fluktuation – manche Mitarbeiter sind seit 25 Jahren im Unternehmen beschäftigt, das im Kern seit 1927 besteht – ist ein sicheres Anzeichen dafür, dass sich unsere MitarbeiterInnen bei uns wohl fühlen“, erklärte Dr. Michael Gartner, Geschäftsführer der LVA GmbH, des führenden privaten Kompetenzzentrums für Lebensmittelsicherheit in Österreich, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Sozialminister Rudolf Hundstorfer. in Klosterneuburg. Bundesminister Hundstorfer betonte besonders die Bedeutung der Förderung von Frauen in Unternehmen und führte weiter aus: „Ich freue mich, dass hier beim Neubau der LVA hohe Sozialkompetenz gezeigt wurde. Die Unterstützung von Frauen hier in der LVA ist beispielhaft – von der Führungskräfteauswahl bis zur Kinderbetreuung!“


Derzeit errichtet die LVA GmbH einen Neubau der Zentrale für Österreich und CEE in Klosterneuburg. In diesem wegweisenden Neubau werden ab Beginn des nächsten Jahres über 100 hochqualifizierte ExpertInnen die gesamte Palette an LVA-Dienstleistungen anbieten. Diese umfassen chemische, mikro- und molekularbiologische Analysen (von Pestiziden und GVO bis EHEC, von Schwermetallen bis zu Mykotoxinen), Sensorik und Begutachtung über Zertifizierung und Schulung sowie Beratung und Consulting für die gesamte Lebensmittelbranche.

Neubau bietet Kinderbetreuungsstätte für Mitarbeiterinnen

Die LVA steht neben Lebensmittelsicherheitskompetenz auf höchstem Niveau aber auch für außergewöhnliche Sozialkompetenz. 70 % Frauenanteil sowohl insgesamt als auch in der Führungsebene sind ein Zeichen für die Wertschätzung der Leistungen, die Frauen in der LVA erbringen. Beim Neubau war es daher für Geschäftsführer Dr. Michael Gartner selbstverständlich, dass auch eine Kinderbetreuungsstätte errichtet wird. So können die hochqualifizierten Mitarbeiterinnen ihre Kinder direkt am Unternehmenssitz betreuen lassen. Das spart Stress für Mütter und Kinder und ermöglicht, jederzeit ohne lange Wege erreichbar zu sein. Auch Treibstoff wird gespart, weil Fahrten zu externen Betreuungsstätten wegfallen.

agrimax umfrage

Ihr Plus bei uns

+ Analytik
+ Begutachtung
+ Inspektion
+ Zertifizierung
+ Beratung
+ Schulungen
+ Forschung

Alles aus einer Hand!