News/Presse

(6. Oktober 2010, Klosterneuburg) – Die führende private Lebensmittelprüfinstitution LVA GmbH baut ein neues Büro- und Labor-Gebäude mit 4.500 Quadratmetern Nutzfläche. "Damit vertraut wieder ein Hochtechnologie-Unternehmen auf den Standort Niederösterreich und sichert in Zukunft etwa 120 Arbeitsplätze", freut sich Wirtschafts- und Technologielandesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Heute fand in Klosterneuburg die feierliche Spatenstichfeier der LVA GmbH mit Wirtschafts- und Technologielandesrätin Dr. Petra Bohuslav, dem Präsidenten der NÖ Landes-Landwirtschaftskammer, NR Hermann Schultes, dem Bürgermeister der Stadtgemeinde Klosterneuburg, Mag. Stefan Schmuckenschlager, dem Geschäftsführer der LVA GmbH, Dr. Michael Gartner, dem Geschäftsführer des Fachverbandes der Lebensmittelindustrie, Dr. Michael Blass und ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki statt.

"Mit der LVA GmbH übersiedelt ein Wiener Hochtechnologie-Unternehmen nach Niederösterreich. Heute beschäftigt das Unternehmen etwa 90 Mitarbeiter. Wenn die Übersiedlung an den neuen Standort im Jahr 2012 abgeschlossen ist, werden etwa 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier in Klosterneuburg tätig sein. Ein weiteres Zeichen dafür, dass der Technologiestandort Niederösterreich am richtigen Weg ist", freut sich Technologielandesrätin Dr. Petra Bohuslav.

LVA: Kompetenzzentrum für Lebensmittelsicherheit übersiedelt nach Niederösterreich

Die LVA GmbH ist das führende private Kompetenzzentrum für Lebensmittelsicherheit in Österreich. Das Institut sichert mit seinen Prüfungen und Gutachten die Lebensmittelsicherheit und -qualität in Österreich und den umliegenden Ländern. "Um den steigenden Qualitätsanforderungen innerhalb der Lebensmittelbranche zu entsprechen und um zusätzlich eine noch bessere räumliche bzw. technische Infrastruktur zu schaffen, hat sich die LVA GmbH für die Neuerrichtung des Headquarters in Klosterneuburg entschieden. Entscheidend für die Wahl des Standortes war auch die sehr gute Infrastruktur, die der Standort Klosterneuburg bietet", sagt Dr. Michael Gartner, Geschäftsführer der LVA GmbH. Insgesamt investiert das Unternehmen 11,2 Millionen Euro in das 4.500 Quadratmeter große Büro- und Laborgebäude. "Aus Sicht des Fachverbandes ist es sehr zu begrüßen, dass die LVA ihre Kompetenz für Lebensmittelsicherheit mit der Schaffung eines modernen Headquarters und verbesserten Infrastrukturen untermauert", erklärte Dr. Michael Blass, Fachverband der Lebensmittelindustrie.

Niederösterreich hat sich international als einer der innovativsten Unternehmensstandorte in Europa etabliert. Die Unternehmen sind die tragende Säule der Wirtschaft. Im Rahmen der Wirtschaftsstrategie 2015 hat das Land Niederösterreich auch für die Zukunft ein konkretes Leitwerk, um die Wirtschaft in Niederösterreich zielgenau zu unterstützen. „Ziel unserer Wirtschaftsstrategie, die unter dem Motto „Unternehmerland Niederösterreich. Richtig wachsen. Besser Leben. steht, ist eine Verbindung von Wirtschaftskraft und Lebensqualität in unserem Bundesland“, erklärt Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav.

ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, unterstützt immer wieder erfolgreich Firmen bei der Ansiedlung in Niederösterreich. Auch bei der LVA GmbH zählte die Koordination der Förderstellen auf Bundes- und Landesebene zu den Hauptaufgaben von ecoplus. „Dieses Service zahlt sich aus. Seit Jahresbeginn wurden seitens unseres Unternehmensbereiches „Standort & Service“ insgesamt 70 Projekte positiv abgeschlossen und damit 1805 Arbeitsplätze neu geschaffen bzw. gesichert“, so ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki.

docLink zur Word-Datei

agrimax umfrage

Ihr Plus bei uns

+ Analytik
+ Begutachtung
+ Inspektion
+ Zertifizierung
+ Beratung
+ Schulungen
+ Forschung

Alles aus einer Hand!