News/Presse

Dr. Michael Gartner und Dr. János Gombos unterstreichen für die LVA GmbH ihre Position als zentrale Anlaufstelle der Lebensmittelbranche und erläutern u.a. ihre Schiedsrichterrolle zwischen Marketing und Qualitätssicherung der großen Handelsketten.

Neben der Thematisierung von LVA’s langjähriger Historie, von der Gründung als Verein im Jahr 1927 bis zur Übernahme des Geschäftsbetriebs des Vereins durch die GmbH im Jahr 2008– werden auch die heutigen und künftigen Herausforderungen der Branche angesprochen.

Schiedsrichter der Branche

Dr. János Gombos zum Spannungsfeld Marketing und Qualitätssicherung: „Es gibt in den Lebensmittelbetrieben verschiedene Rollen: Leute aus dem Marketing wollen ihre Produkte platzieren. Mitarbeiter der Qualitätssicherung sind für die Sicherheit der Prozesskette verantwortlich. Wir helfen den Unternehmen eine schwierige Frage zu beantworten: Wie weit kann ich mit Marketing-Aussagen gehen, ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten?"

Lieferanten-Akzeptanz durch Analysen

Dr. János Gombos zum gestiegenen Anteil der Eigenmarken bei Handelsketten und dem entsprechenden Druck der Lieferanten: „Wenn Sie als Lieferant akzeptiert werden wollen, sind sauber durchgeführte Analysen erforderlich.“

Qualität der heutigen Lebensmittel

Dr. Michael Gartner über die Qualität der heutigen Lebensmittel im geschichtlichen Vergleich: "Unsere Lebensmittel sind heute im Allgemeinen sicher und von höchster Qualität. Die heutigen technischen Analysemöglichkeiten erlauben solch eine Aussage: „Wir können beispielsweise in einem Schwung auf ca. 600 Pestizide untersuchen, das ist heute durchführbar und finanzierbar geworden.“

Herausforderungen für die Forschung

Dr. Michael Gartner über etwaige Probleme bei rechtlicher Einhaltung von Grenzwerten einzelner Substanzen mit etwaig gleichzeitigen Wirkungen von Summationseffekten: „Es findet hier viel Forschung statt. Es ist aber für Toxikologen schwierig, ein Modellsystem zu finden, an dem sie das testen können. Welches Zellkultur-System oder welche Tierart reagiert denn in Bezug auf spezifische Kombinationen ähnlich wie der Mensch?“

Die ganze Ausgabe 05/2104 finden Sie unter:
http://www.chemiereport.at/sites/default/files/uploads/printausgaben/web_chemiereport_5_14.pdf

Ihr Plus bei uns

+ Analytik
+ Begutachtung
+ Inspektion
+ Zertifizierung
+ Beratung
+ Schulungen
+ Forschung

Alles aus einer Hand!